Was ist der Unterschied zwischen Yoga und Pilates?

Yoga hat eine sehr alte Tradition. Diese bietet neben reiner Meditation auch körperbetonte Übungen an. Yoga wurde schon immer sehr geschätzt, da die körperlichen Übungen – Asanas – sehr dazu beitragen, die körperliche Beweglichkeit und Flexibilität zu trainieren.

Pilates hat sich in der Neuzeit aus dem traditionellem Yoga heraus entwickelt. Beim Pilates geht es schwerpunktmäßig darum, körperliche Fitness zu erzielen. Auch im Pilates steht das genaue Studium des Körpers im Vordergrund, um dann mit großer Achtsamkeit die Übungen auszuführen. Allein diese Herangehensweise kann man auch als Yoga betrachten.

Ratsam ist es, 10 Stunden zu planen, um sichtbare und spürbare Erfolge zu verbuchen. Ein gutes Resultat tritt ein, nämlich Freude an den körperlichen Bewegungen. Und wenn eine Person sehr gestresst ist, dann eröffnet es die Perspektive wie es sich anfühlt, wenn ich in Ruhe etwas für mein Wohlbefinden tun kann.

Machen Sie einen Versuch mit einer Probestunde.

Einzelstunden kosten 60 Euro

10er Karte 550 Euro